Schöpfer oder Opfer?...


Deine wichtigsten Gedanken, die dein Leben erschaffen



Robert Betz

Wie wäre es wenn sie die Verantwortung für ihr Leben voll und ganz übernehmen könnten?
Wie wäre es wenn sie sich bewusst werden können, dass sie Ihre Welt selber erschaffen können?
Wie wäre es wenn sie glauben könnten, dass sie alles erreichen können, was sie sich wünschen?

Wie würden Sie sich fühlen, wenn sie wüssten das und wie das geht?

Sie würden dann zum bewussten Schöpfer ihres Lebens werden. Das wäre doch toll oder?

Dann könnten sie glücklich in allen Bereichen ihres Lebens werden.
Sie könnten sich die Welt so erschaffen, wie sie es sich wünschen...


Was könnte uns Menschen so alles glücklich machen? 


Ich glaube jedem macht etwas anderes wirklich glücklich. 
Jeder hat so seine ganz persönlichen Wünsche, die er gerne erfüllt haben würde. 

Wie wäre es damit, wenn jeder Wunsch, der wirklich vom Herzen kommt auch erfüllt wird? 
Oder haben sie schon längst aufgegeben, dass ihre Wünsche sich erfüllen können? 
Wenn das so ist, dann leben sie vielleicht nicht mehr aus dem Herzen heraus. 
Vielleicht leben sie sogar das Leben der anderen und sind besorgt um deren ihr Glück? 
Aber wo bleiben Sie am Ende? Haben sie sich das schon einmal gefragt? 

Wissen sie, wer der wichtigste Mensch in Ihrem Leben ist? 

Ist es ihr Partner? Oder ihre Kinder? Oder wer auch immer?  
Oder könnte es auch sein, dass es was mit ihnen zu tun hat? 
Wie wäre es, wenn ich ihnen sage, das sie es sind, für den sie leben! 
Können sie das annehmen? 
Vielleicht haben sie schon mal erlebt, wo es ihnen nicht so gut ging und was sie dann noch für Ihre Umwelt tun konnten. Vielleicht haben sie selbst Hilfe benötigt und andere mussten sich um sie kümmern? 
Sie sehen, wie wichtig es ist, das es ihnen gut geht. 
Erst dann können sie anderen wirklich helfen. 

Also an erster Stelle sollten sie sein! Das ist nicht egoistisch, 
sondern erst die Vorrausetzung für wirkliche Hilfe...


Wie wäre es damit, wenn sie lernen ein BEWUSSTER Schöpfer Ihres Lebens zu werden!

Wir würden sie sich fühlen, wenn sie Einfluss auf all die Dinge haben, die Ihnen jeden Tag über den Weg laufen?

Oder glauben sie, dass alles Zufall ist? Glauben sie wirklich, dass es ein vorbestimmtes Schicksal gibt oder jemand der uns fernlenkt und steuert?
Glauben sie wirklich, dass sie nur begrenzten Einfluss auf ihr Leben haben??? Glauben sie wirklich, dass sie nur geringe Macht haben, ihr Leben zu gestalten und zu ändern?   

Vielleicht glauben sie ja doch ein bissel, dass sie Einfluss auf ihr Leben haben. Wenn ja, dann haben sie auch alle Macht der Welt es zu ändern! Wenn nicht, dann haben sie vielleicht einfach aufgegeben oder vielleicht sehen sie sich "gerne" in einer Opferrolle, weil es so bequem ist, wenn immer die anderen Schuld haben. Oder vielleicht wollen sie unbewusst durch ihr Opfer von den anderen etwas haben, von den sie glauben, dass Sie es brauchen um glücklich zu sein? Das wird letzen Endes ganz bestimmt nicht wirklich zum Glück führen...

Selbst bewusst erschaffen! Wie geht das?

Damit könnte man viele Bücher füllen. Eins möchte ich Ihnen schon mal empfehlen.

Es ist das Buch: The Law of Attraction





Das bewusste Erschaffen und wie es funktioniert

1. Der erste Schritt ist, erst einmal Klarheit erlangen, was sie wirklich wollen.

2. Denn Wunsch genau definieren

3. Bei der Ausrichtung des Wunsches auf die eigenen Gefühle achten.

4. Wenn sie gute Gefühle dazu haben, dann sind sie dabei den wichtigsten Schritt dabei zu machen. Die Gefühle in uns erschaffen. Lassen sie dazu noch Licht einfließen, die bewirken, dass alles im richtigen Maße und zum Wohle aller passiert.

5. Wenn sie keine guten Gefühle dabei haben, dann sind sie dabei etwas zu erschaffen, was sie nicht wirklich wollen. Negative gefühle erschaffen auch, aber eben etwas was wir nicht wollen. Eine ständige Angst vor etwas, zieht genau das an.

6. Ändern sie Ihre Gedanken oder den Wunsch so ab, dass sie wieder positive Gefühle erlangen. Wenn es Zweispälte in ihnen gibt, dann lösen sie diese Zwiespälte auf, imdem sie sich mit jeden Aspeckt bewusst auseinandersetzen und zu einer lösung kommen. Jeder Aspekt hat immer seine gute Berechtigung und wiel sie vor etwas schützen.

7. Der nächste Schritt ist, dass sie den Wunsch freudig erwarten.

8. Der vorletzte Schritt ist, dass sie den Wunsch dann "fliegen" lassen. Das heißt, sie vertrauen, dass das Universum jetzt alles in ihr Leben bringen wird, was diesen Wunsch herbeiführt. Um so mehr sie dem Universum VERTRAUEN können, des so schneller tritt er in ihr Leben. Wenn Sie in ihrem Inneren vollkommen klar sind und keine Teilpersönlichkeiten gegen diesen Wunsch sind, dann kann das das Gesetz der Anziehung Ihnen nur noch diesen Wunsch erfüllen.

9.
Der letzte Schritt ist, dass sie jetzt alles was getan werden muss, auch in die Tat umsetzen. Sie wissen nun genau, was sie wollen und werden sich von nix und niemanden mehr abbringen lassen von den nötigen ganz prakischen Schritten. Wenn sie ihrem Herzen gefolgt sind, dann wissen sie auch genau was zu tun ist und was nicht. Sie spüren es an ihren Gefühlen die sie dabei haben, wenn sie etwas tun. Wenn es ihren Freude macht und sie Energie im Überfluss haben, sind sie dabei etwas positives für sich zu erschaffen.


Wenn sie einen Herzenswunsch haben und er sich bis jetzt nicht erfüllte, dann liegt es vielleicht daran, dass etwas in ihrem Inneren nicht daran glaubt, dass es ihnen zusteht. Oder dass vielleicht eine Teilpersönlichkeit von ihnen noch Angst hat oder glaubt, dass es nicht gut für sie sei. Dann arbeiten sie mit diesen Teilpersönlichkeiten und finden sie zu einer echten Lösung. Wenn sie auf Glaubenssätze stoßen, die den Wunsch verhindern, dann kehren sie diese Glaubenssätze um. Manchmal muss man noch mal zurückgehen um den Ursprung des Satzes zu entdecken um das Missverständnis, das damals entstanden ist, aufzulösen.


Fangen sie mit kleinen Wünschen an und sie werden merken, wie es immer besser funktioniert.
Dann werden Sie zu dem Zauberer ihres Lebens

Ich bin ein Zauberer von Bedeutung!!!



Der Zigeunerbaron von Johann Strauss

Als flotter Geist, doch früh verwaist,
Hab' ich die halbe Welt durchreist,
Factotum war ich erst, und wie!
Bei einer grande ménagerie!
Vom Wallfisch bis zum Goldfasan
Ist mir das Thierreich unterthan:
Es schmeichelt mir die Klapperschlange,
Das Nashorn streichelt mir die Wange,
Der Löwe kriecht vor mir im Sand,
Der Tiger frisst mir aus der Hand,
Per Du bin ich mit der Hyäne,
Dem Krokodil reiss' ich die Zähne,
Der Elefant mengt in der Schüssel
Mir den Salat mit seinem Rüssel -
Ja, das Alles auf Ehr,
Das kann ich und noch mehr,
Wenn man's kann ungefähr,
Ist's nicht schwer - ist's nicht schwer!

Ja, das Alles auf Ehr',
Das kann er und noch mehr,
Wenn man's kann ungefähr,
Ist's nicht schwer

Mit Raritäten reist' ich dann
Als Akrobat und Wundermann,
Bis ich zuletzt Gehilfe gar
Bei einem Hexenmeister war!
In meinem schwarzen Zauberkreis
Citir' ich Geister dutzendweis'
Bin passionirter Feuerfresser,
Und zur Verdauung schluck' ich Messer, -
Ich balancir' wie Japanesen,
Changire - noch nicht dagewesen!
In Kartenkünsten bin ich gross,
Im Volteschlagen grandios!
Ich bin ein Zaub'rer von Bedeutung
Und Alles ohne Vorbereitung!
Ja, Changeur und Jongleur,
Prestidigitateur,
Wenn man's kann ungefähr,
Ist's nicht schwer - ist's nicht schwer!

Ja, Changeur und Jongleur,
Prestidigitateur,
Wenn man's kann ungefähr,
Ist's nicht schwer - ist's nicht schwer!




Counter
Zuletzt bearbeitet: 02.12.2011 Jens Merkel


Zurück zum Seitenbeginn | Impressum | Homepage Jens Merkel |